Das Team der SaftMoschte in Amtzell

Die Mobile SaftMoschte

Ein Familien- und Herzensprojekt

Die ersten Jahre waren herausfordernd, ja. Technik und Prozesse liefen nicht immer rund. Wir waren zwei Freunde mit einer Idee. Zum Glück unterstützten uns unsere Ehefrauen von Anfang an tatkräftig, es handelte sich um ein Zwei-Familien-Projekt. Nun haben sich Mensch und Maschine eingespielt. Leidenschaft, Beharrlichkeit und die Hilfe der Familien waren ausschlaggebend. Unsere Kinder sind mit der mobilen „Moschte“ großgeworden und stehen nun selbst an der Presse.

Die SaftMoschte in Amtzell

Amtzell

Unser Basislager befindet sich in Amtzell

Das frühere Gehöft liegt außerhalb des Dorfes inmitten grüner Wiesen und meist ebenso grüner Bäume. Den alten Stall nutzen wir als Lagerfläche, den Innenhof als Werkstatt unter freiem Himmel.

Im Frühling und Sommer ist Zeit, um unsere Saftpresse instand zu halten und zu optimieren.

Saft pressen aus eigenen Früchten

im
Team

Die Tage an der Presse sind lang, aber schön

60.000 Liter Saft haben wir im ersten Jahr gepresst; im bisher stärksten Jahr 2018 waren es insgesamt mehr als 250.000 Liter Saft, das bedeutet ca. 380 Tonnen Obst. 60 Tage am Stück war unser Team mit 15-20 Leuten in dieser üppigen Obstsaison mit der Mobilen Saftmoschte unterwegs. Das war heftig. Aber schön.

Wir freuen uns, den Leuten zu einem schönen, feinen und selbsterzeugten Lebensmittel verhelfen zu können. Und wir arbeiten sehr gern in unserem großartigen Team aus Mitarbeitenden, Freunden, Familie und lieben Helfern.

Petra Junker, Doris Reinalter, Markus Fischer, Rainer Bauer und Team